Schleifen bei der CNC Bearbeitung

Grundlegendes über das Fertigungsverfahren Schleifen und dem Gesichtspunkt der CNC-Bearbeitung.

Nach der DIN 8580 ordnet man das Schleifen den spanenden Fertigungsverfahren mit geometrisch unbestimmter Schneide zu.

Generell spricht man hier von CNC-Schleifmaschine, da es auf das zu bearbeitende Werkstück und bauart bedingt große Unterschiede unter den einzelnen Maschinen gibt.

Die üblichen Maschinenbezeichnungen lauten wie folgt:

– CNC-Rundschleifmaschine (außen Rund oder innen Rund)

hier dreht sich das Werkstück wie in einer Drehmaschine

– CNC-Flachschleifmaschine

hier bewegt sich das Werkstück welches auf den Werkstücktisch gespannt ist unter der Schleifscheibe hindurch

– CNC-Werkzeugschleifmaschine

hier wird das Werkstück so gespannt, dass die komplizierten Konturen in einer Aufspannung geschliffen werden können.

 

Weitere Maschinenarten sind:

Koordinatenschleifmaschinen und Profilschleifmaschinen

 

Beim Schleifen eingesetzte Werkzeuge sind vielschneidig. Zusammengesetzt werden sie aus einer Vielzahl von gebundenen Schleifkörnern, die aus natürlichen und synthetischen Schleifmitteln bestehen.

Beim Schleifen sind aus diesem Grunde immer einige Schneiden im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.